13.03.2019

Vortrag "Zahlungsverkehr: vom Zahlschein zur Echtzeitüberweisung"

Referentin Iris Keller, Senior Spezialberaterin Zahlungsverkehr PCB-Commercial Clients Germany


Am Mittwoch, 13. März 2019, fand in der IHK in Heidenheim der Vortrag zum Thema „Zahlungsverkehr – vom Zahlschein zur Echtzeitüberweisung“ statt.
In ihrem Vortrag zeigte Iris Keller, die seit 1996 im Zahlungsverkehr bei der Deutschen Bank tätig ist, wie sich dieser in den vergangenen Jahren verändert hat und es auch in den nächsten Jahren mit Hilfe von Apps tun wird. Früher musste man um eine Überweisung zu tätigen an den Schalter in die Bank gehen, heute ist bargeldloses Bezahlen per Echtzeitüberweisung in wenigen Sekunden übers Handy möglich. Dennoch: Auch die Echtzeitüberweisung bietet Risiken, das überwiesene Geld ist sofort auf dem Konto des Zahlungsempfängers und kann von der Bank nicht mehr so einfach zurückgeholt werden. Auch entstehen bei jeder Überweisung Kosten für denjenigen, der die Echtzeitüberweisung tätigt, für den Empfänger jedoch nicht. Nicht zu verwechseln ist die Echtzeitüberweisung aber mit der Sofortüberweisung, letzteres ist ein Drittanbieter, der Zahlungen in ihrem Namen tätigt und keinen Dienst der Hausbank darstellt.
Frau Keller stellte zum Ende des Vortrages eine Möglichkeit dar, seine im Internet angegebenen Daten sicher aufzubewahren: Verimi. Die Daten werden bei Verimi auf deutschen Servern gespeichert und unterliegen somit den strengen Datenschutzrechtlinien in Deutschland. Die Nutzung von Verimi ist für den privaten Nutzer kostenfrei, für Unternehmen die Verimi nutzen ist dieser Dienst kostenpflichtig.
Frau Keller zeigte an diesem Abend dem Wirtschaftsclub Ostwürttemberg und den Gästen welche nutzerfreundlichen Apps wir in der Bankenwelt nutzen können, aber auch wo die Risiken im Onlinebanking liegen.